Lokale Aktivierung eines nationalen Fokusthemas – eSports in aller Munde

Es war Oktober des Jahres 2017 als die ersten gemeinsamen Ideen aufkamen, eine immer stärker werdende Zielgruppe adäquat zu adressieren. Einerseits wächst McDonald’s speziell im Bereich der Teens & Twens stetig und andererseits beginnt man, sich national dementsprechend mit den Themen Digital & Delivery konzeptionell für dieses Gästesegment zu konzentrieren. Daher fassten wir zusammen mit unserem Kunden McDonald’s Ehmann den Entschluss, inhaltlich dort anzuknüpfen, jedoch im Detail neue Wege zu gehen. Ende 2017 war es dann soweit: Die Planung des ersten eSports-Events bei McDonald’s begann. Als McDonald’s Deutschland Anfang des Jahres 2018 indes kommunizierte, offizieller Partner der ESL – Electronic Sports League – zu werden, bestärkte uns dies in unserem Vorhaben zudem zusätzlich.

Regionale Partnerschaften als Reichweitenträger

Von Grund auf folgte die Planung der Kommunikationsstrategie des Kunden, in der regionale Kooperationen eine elementare Rolle spielen. Somit stand die Partnerakquise zu Beginn im Vordergrund. Schlussendlich konnten wir mit McMedia Games als Softwarepartner, Radio Hannover als Medienhaus und Laserpix für das Pokaldesign tolle hiesige Unternehmen gewinnen, die unser Vorhaben begeistert unterstützten. Dekorativ, verpasste Möbel Hesse dem Restaurant mit Sitzsäcken und einer eigens eingerichteten Players Lounge eine angenehme Atmosphäre. Ferner verwandelte AVI Studio das Restaurant durch modernste Technik in eine FIFA-Arena. Auch der ansässige Fussball-Regionalligist TSV Havelse nahm selbst teil, stellte einige Spieler für das Event ab und verloste für den guten Zweck Tickets, Fanartikel und mehr. Unter anderem durch diese Kooperationen erreichten wir insgesamt einen Media Reach von über 400.000 Menschen.

Überregionaler Run auf die Startplätze

Die Bewerbung des Events fand sowohl durch klassische Werbemittel als auch digital auf Facebook statt. Sukzessiv wurde der Spannungsbogen zum Event hin aufgebaut, woraufhin sich die Zahl der Anmeldungen kontinuierlich steigerte. Einzige Möglichkeit zur Anmeldung war indes die Bewerbung via Facebook-Privatnachricht an den offiziellen Firmenaccount. Final meldeten sich hunderte Menschen, teilweise auch weit über die Grenzen Hannovers hinaus.

Reibungsloser Ablauf vor Ort

Ferner profitierten wir von einem lückenlosen Ablauf am Tag der Veranstaltung. 25 Teilnehmer kämpften ungeachtet des Trubels im Restaurants um den Gesamtsieg. Am Ende setzte sich der 21-jährige Marven Bendel aus Langenhagen durch und freut sich sowohl über über den Hauptpreis: Einen neuen 49″ Sony 4K Ultra HD-TV als auch über einen einzigartigen Pokal. Weiterhin wurden neben dem Sieger die besten Acht mit hochwertigen Preisen versehen. Unser Fazit: Kunde, Gäste und Teilnehmer waren zufrieden und freuten sich über eine gelungene Premiere. Die lokale Aktivierung dieses mittlerweile nationalen Fokusthemas war ein voller Erfolg. Dies wird mit Sicherheit, in welcher Form auch immer als Basis weiterer Konzepte und Ideen dienen!